Marketing ist ein langfristiges Instrument, um Kunden zu gewinnen. Doch was passt zu dir und deiner Business-Identität? Da stehen viele Selbstständige auf dem Schlauch. In dieser Blogparade verraten dir Selbstständige ihr persönliches Lieblings-Marketing-Thema und warum sie den Fokus darauf legen.

Aline Pelzer - PR & Marketing Beratung

PR &-Marketing
Crashkurs:
10 Tage, 10 Tipps

Gratis

     


     

    Blogparade:
    Deine bester Marketing-Tipp um Kunden zu gewinnen!

    1. Was ist eine Blogparade?

    Eine Blogparade ist eine tolle Möglichkeit, dich mit anderen Bloggern aus deiner Nieche zu verbinden und gemeinsam zu einem Thema Wissen zusammenzutragen.

    Normalerweise läuft die Blogparade wie folgt ab: Entweder andere Blogger steuern Gastbeiträge für deinen Blog bei oder du sammelst in einem Blogbeitrag (wie diesem hier) die Beiträge der anderen Blogger. 

    Da ich gerne unkonventionelle Wege gehe, ist meine Blogparade ein Mix aus beidem. Im Anschluss werde ich ein Fazit ziehen, ob das Sinn gemacht hat 😉

    2. Wobei nützt eine Blogparade?

    Vielleicht fragst du dich: „Naja, was hilft es mir wenn ich andere Wettbewerber promote?“

    Und das ist eine berechtigte Frage. Es geht bei einer Blogparade darum, dich bei der Zielgruppe des jeweiligen Bloggers bekannt zu machen.

    Außerdem erhältst du wertvolle Backlinks, wenn der Blogger deine Blogparade in seinem Blogbeitrag erwähnt und diesen Link nicht auf „nofollow“ stellt. Ein weiters Plus dieser Links: Sie zeigen Google, dass du vertrauenswürdig bist, weil du von anderen Webseiten „empfohlen“ wirst.

    Vorsicht: Nehme nicht einfach bei allen Blogparade teil. Denn es geht hierbei um Qualität anstatt Quantität.  Du musst hierbei aufpassen, ob es sich um eine Parade einer „positiven“ Webseite handelt oder um einen reinen Backlink-Sammler. Das straft Google nämlich ab. Unseriöse Blogparaden erkennst du daran, dass sie unter den Blogartikeln unnatürlich viele Kommentare von anderen Besuchern mit Verlinkungen zu ihren Webseiten haben. 

    Bei einer Blogparade kannst du „leise“ Marketing machen ohne marktschreierisch zu sein.

    3. Wie kannst du an der Marketing-Blogparade teilnehmen?

    Der Blogartikel soll deine persönliche Marketing-Erfahrung widerspiegeln. Welche Strategie klappt bei dir besonders gut, wovon würdest du eher abraten und warum. Er soll Leser*innen ansprechen und ihnen das Gefühl geben, dass Hürden im Business zu meistern sind – mit der richtigen Strategie. Denn das beflügelt und motiviert!

    Deshalb darf der Artikel aus dem Herzen kommen – damit er ein großes Identifikationspotenzial für die Leser*innen hat! Du musst kein Marketing-Experte sein! Wichtig ist, dass du authentisch deine Erfahrung teilst.

    Eine Hand wäscht die andere: Im Anschluss solltest du den Artikel auf deinen Kanälen zu verlinken und mit anderen Menschen teilen. So steigt unsere gemeinsame Reichweite.

    1. Du schickst mir eine kurze E-Mail an [email protected] und schreibst mir, dass du gerne an der Blogparade teilnehmen möchtest und über welchen Marketing-Tipp du schreiben möchtest.

    2. Auf deinem eigenen Blog schreibst du bis zum 31.10.2020 einen Artikel zum Marketing-Thema und verlinkst zu dieser Blogparade. Der Artikel sollte mindesten 800 Zeichen haben, damit er im Google Ranking auch eine Chance hat.

    3. Du postest über den Blogpost auf deinen sozialen Medien und nimmst ihn ggf. in deinen Newsletter auf.

    4. Im Kommentar unter diesem Artikel postest du den Link zu deinem Artikel und einen kleinen Satz zur Teilnahme.

    Am Ende werde werde in einem Beitrag ein Resümee aus allen eingereichten Blogartikeln ziehen und eure Website verlinken.

    Bist du bei meiner Online-Marketing Blogparade dabei?

    4. Die Marketing-Blogbeiträge

    Patrick-Schulze Webster-IT

    Patrick Schulze ist der Gründer sowie Inhaber von Webster-IT.de , erstellt für seine Kunden Websiten und optimiert diese für Suchmaschinen. Da er die typischen Anfänger-Hürden kennt, habe ich ihm in unserem Interview alles Wichtige zu SEO gefragt.

    Zum Blogbeitrag.

    Patrick Schulze

    Webster-IT.de

    Verena Mayer-Kolbinger

    „Ich mache noch schnell dies oder jenes. Morgen fange ich endlich wirklich an, an meine Marketingidee auszuarbeiten und fang an zu schreiben.“ Kennst du diese Gedanken? Du hast eine Idee, ein Projekt und trittst auf der Stelle. Du willst beginnen, aber du kannst es einfach nicht, weil dich irgendwas zurückhält. Prokrastinieren und aufschieben: ist die Königin der kreativen Blockaden.

    Zum Blogbeitrag.

    Verena Mayer-Kolbinger

    sichtbar-anders

    Sirit Coeppicus
    Credits: Claudia Fahlbusch

    Webseitentexte sollen „funktionieren“, d.h. sie sollen leserlich, verständlich aber gleichzeitig auch gewinnbringend sein. Deshalb ist wichtig, dass sie bestimmte Regeln oder Bedingungen erfüllen. Schreib Deine Texte so, dass sie Marketing Zwecken dienen. Das bedeutet: Schreibe sie so, dass sie sich gut vermarkten lassen. 

    Zum Blogbeitrag.

    Sirit Coeppicus

    Inhaberin Textwelle, die Textagentur

    Milena Czogalla

    Videos sind im Online Marketing nicht mehr wegzudenken und erreichen eine höhere Reichweite als statische Beiträge. Es wird davon ausgegangen, dass 2021 80% des Contents Videos sein werden. Auch Pinterest setzt auf Videos, denn sie bieten eine großartige Möglichkeit, eine umfassende Geschichte über Deine Marke, Deine Idee oder Dein Projekt zu erzählen. Daher erfährst Du im Blogbeitrag von Milena alles Wissenswerte zu Video-Pins, warum Du sie einsetzen solltest und wie Du sie erstellst. Los geht’s!

    Zum Blogbeitrag.

    Milena Czogalla

    Online Soulbusiness Support

    Rebekka Oldenburg

    Corporate Design: Schokolade, Karamell oder pures Vanilleeis? Mit Smarties, Erdbeeren oder Marshmallows? Jedes Topping ist anders und auf seine ganz eigene Weise mega lecker und individuell.

    Genauso verhält es sich auch für deinen Unternehmensauftritt, deinem sogenannten Corporate Design. Übersetzt heißt das übrigens “Unternehmens -Erscheinungsbild” und es umfasst dein Logo, deine Farben, deine Schriften und deine Bildsprache. 

    Zum Blogbeitrag.

    Rebekka Oldenburg

    OSYKA – Design und Branding

    Franziska Panter

    Unser Gehirn denkt in Bildern. Der Schlüssel zu mehr Sichtbarkeit und einem wirkungsvollen Marketing ist der Einsatz von passenden Bildern. Ein Bild wiegt zwar nicht unbedingt mehr als 1000 Worte, aber es kann deine Botschaft wirkungsvoll unterstützen.

    Keine Dienstleistung und kein Angebot ist wirklich einzigartig auf dem Markt. Oft gibt es zu deinem Angebot mindestens eine weitere Alternative. Wie weiß dein Kunde, ob dein Angebot für dich passt?

    Zum Blogbeitrag.

    Franziska Panter

    Sketchnote Expertin

    Nicole Krenz

    Um auf Instagram erfolgreich zu sein, benötigst du eine Strategie! Stimmt. Aber irgendwie auch nicht. Denn der aller erste Schritt, um über Instagram Kund*innen zu gewinnen, ist den Schritt zu machen und dich zu zeigen.

    Als Instagram Strategin liebe ich es, den Mix aus Kreativität und Strategie mit meinen Kund*innen durchzugehen und nächtelang an meinen eigenen Strategien zu tüfteln. Doch vor wenigen Wochen kam alles anders als gedacht: Ich startete das digitale Coworking.

    Zum Blogbeitrag.

    Nicole Krenz

    Instagram Strategin

    Susanne Koheil

    Werbebriefe und vor allem Aktionen gehören zu einem der besten Wege, potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Immer vorausgesetzt, es liegt dem Absender, zu schreiben. Sonst würde ich das outsourcen. Ich selbst schreibe gern. Es ist mein Beruf, meinen Kunden eine persönlich klingende Stimme zu geben und ihnen damit die Arbeit dauerhaft und spürbar zu erleichtern. Unabhängig davon, ob es darum geht, »normale« Kunden oder Patienten gut zu informieren und zu überzeugen. Einige Nachteile hat der Werbebrief ganz klar auch, dazu später mehr.

    Zum Blogbeitrag

    Dr. Susanne Koheil

    Websitetexte, die überzeugen

    Hat dir dieser Blogbeitrag geholfen? 

    Ich habe dir die ersten Schritte einer Blogparade vorgestellt – die Ideen haben dir gefallen?

    Dann freue ich mich, wenn du ihn auf deinen Social Media Kanälen teilst oder Freunden zusendest, denen er helfen kann!

    Oder hast du noch mehr Ideen? Dann schreibe gerne einen Kommentar!

    Ich hoffe, dich bald wieder als Leser*in auf diesem Blog zu begrüßen!

    Deine Aline

    Female Power PR

    Ähnliche Artikel:

    Von Offline zu Online: Wie du dein Online-Business aufbaust

    Ich zeige dir, wie du jetzt in Aktion beziehungsweise ins Handeln kommst, um dein Offline-Business in ein Online-Business umzuwandeln.

    Deinen ersten Online-Kurs erstellen

    Hast du einen großen Berg voller Fragen, wenn es um das Thema Online-Kurs-Erstellen geht? Dann zeige ich dir hier in diesem Blogbeitrag wie du starten kannst.

    Verkaufspsychologie Teil 2 – So erhältst du Sponsoren für dein Event

    Wenn du als Aussteller auf einer Messe vertreten bist oder du ein Event planst, hast du vor allem eins: recht hohe Kosten…

    Deine Business-Nische — so findet dein Kunde zu dir!

    Eine spitze, konkrete Nische kann dir dabei helfen, leichter von deinen Kunden gefunden zu werden…

    Public Relations ist keine Werbung

    Mit Werbung vergraulen wir potenzielle Kunden – daher hilft es nicht…

     

    5 Gedanken zu „Blogparade: Dein bester Marketing-Tipp“

    1. Hallöle! Marketing ist ein so tolles und umfassendes und vielseitiges Thema! Bei mir geht es um „Marketing von Webseitentexten“. Klar, da gibt es reichlich Ideen und Tipps. Wer mehr braucht oder wissen mag, der schreibt mir einfach. Hier geht es zu meinem Blogbeitrag zu Deiner Blogparade, liebe Aline: https://www.textwelle.de/marketing-tipps/ … Vielen Dank! Aloha, Sirit von Textwelle, der Textagentur

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    nv-author-image

    Aline Pelzer Aline Pelzer

    Wie ein Fisch im digitalen Wasser bewege ich mich sowohl privat als auch beruflich durch das Internet und weiß, wie man authentisch und emotional auf sich aufmerksam macht — ohne zu intim oder zu privat zu werden. Mit meinem Know-How mache ich dein Herzensbusiness ebenfalls sichtbar(er)!