Monatsrückblick
August 2021


Urlaub in Rumänien und
Minimalistische Marketing
Challenge

Mein Monat fliegt an mir vorbei – ohne das ich es mitbekomme. Geht es dir auch oft so? 

Ich habe mich deshalb dazu entschieden; ab sofort eine Review von jedem Monat zu machen. Vielleicht möchtest du dich anschließen und deine Review im Anschluss in der Minimalistischen Marketing Community teilen?!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mein Monatsrückblick August 2021

Aline Pelzer - PR & Marketing Beratung

PR & Marketing
Crashkurs:
10 Tage
10 Tipps per E-Mail

Gratis

     


     

    Es zieht mich in die Ferne

    Vor genau einem Jahr war ich mit meinem Freund auf der Insel Rügen – das erste Mal an der Ostsee. Heute schreibe ich diesen Blogartikel aus Rumänien. 

    Ich liebe es, über meinen Geburtstag am 5. September zu verreisen. Es hilft mir, mich zu konzentrieren, auf die Reise, die ich in meiner Selbstständigkeit hinter mir und noch vor mir habe.

    Bereits seit 6 Jahren !!! verreise ich an meinem Geburtstag. Angefangen hat es mit 29 nach Teneriffa, dann kam Kreta, Schweden, Brasilien, Rügen und schließlich Rumänien.

    Mein Kunde Andreas Roth vom Amazon Seller Support hat mir übrigens wertvolle Sightseeing Tipps gegeben, er ist nämlich in Rumänien geboren! Da sieht man mal wie klein die Welt ist.

    Um meine Reisen besser zu Dokumentieren nutze ich übrigens die App „Find Penguines“. Ich liebe diese App, weil ich damit meine Reisen dokumentieren kann und genau sehe, was im jeweiligen Land gesehen habe.

    Ich gebe zu: Ich bin keine Reise-Bloggerin und schreibe keine aufwendigen Texte. Ich beschränke mich darauf, Footprints anzulegen und Fotos hochzuladen. Das macht mir Spaß und ist besser als jedes kitschige Souvenir. 

    Findpenguines

    Minimalistische Marketing Challenge

    Da ich quartalsmäßig übrigens immer meine Minimalistische Marketing Challenge anbiete, habe ich bereits im August einen Plan erstellt, was ich aktualisieren möchte. 

    Das war genial, denn ich will nur noch stressfrei launchen und nicht in der gleichen Woche noch Salespage schreiben oder irgendwas anderes vorbereiten. Das stresst mich dann nur, meine Energie nimmt ab und genauso meine Ausstrahlung bei der Challenge.

    Und wir wissen ja, mehr noch als die Strategie ist die Energie wichtig, die wir haben!

    Facebook

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Da ich nach jeder Challenge eine Review mache und notiere, was ich verbessern möchte, spare ich mir einiges an Zeit. Abgesehen davon erfinde ich das Rad nicht jedes Mal neu, sondern optimiere meine Challenge stetig. 

    Puh, das ist entspannt!

    Dieses Mal standen daher nur das Workbook, die Sales-Page und ein Workshop auf der Liste. 

    Die Ads sowie ein Presale für besonders warme Leads habe dich dadurch auch entspannt und pünktlich mit ins Konzept nehmen können.

    Hach, ich liebe einfach, dass ich es mir mit meinen Launches entspannt und leicht mache – und mir das erlaube! 

    Banksy Ausstellung &
    Kanufahrt auf der Spree

    Am Wochenende ist für mich Wochenende – nein, ich arbeite nicht selbst und ständig. Besonders gut hat mir die Ausstellung von Banksy gefallen, die wir im August besucht haben. 

    Falls du Bansky nicht kennst, er ist ein anonymer Streetartkünstler (wobei man sich nicht 100% sicher ist, ob es sich nur um einen Künstler handelt). Vor allem macht er eins: Gesellschaftskritik. 

    Seine Ausstellung behandelt daher Politik, Religion, Tierschutz, Krieg – keine leichten Themen, die in wunderschöne Streetart verpackt wird. 

    Am Abend haben wir dann direkt die Doku über Banksy angeschaut. Besonders begeistert mich ja Dismaland, ein Anti-Disneyland, dass man wirklich besuchen konnte.

    Banksy - Mädchen mit Herz
    Aline in Telefonzelle
    Banksy - Mädchen mit Herz kaputt

    Wir wohnen ja seit Juni in Berlin und erkunden die Metropole immer mehr. Da ich auch gerne in der Natur bin und mich sportlich beteilige, wählte ich eine Kanutour auf der Spree aus.

    3 Stunden paddelten an den Wiesen am Urbanhafen über die Admiralbrücke und den Flohmarkt am Maybachufer bis hin zur Wagenburg Lohmühle vorbei.

    WOW das ging in die Arme! Danach tat der vegane Burger und das Glas Wein sehr gut 🙂 Bei solchen Aktivitäten kann ich übrigens total abschlaten und denke an nix.

    Ich bin dann einfach im Moment. Das ist ein tolles Gefühl!

    Kanufahrt auf der Spree

    September Ausblick

    • Ich freue mich riesig auf eine schamanische Schwitzhütte die ich besuchen werde – endlich nach 2 Jahren Schwitzhütten-Abstinenz. 
    • Meine Minimalistische Marketing Challenge startet.

     

    Teile deinen Blogbeitrag zum Monatsrückblick gerne hier in den Kommentaren!

    Hat dir dieser Blogbeitrag gefallen?

    Dann freue ich mich, wenn du ihn mit anderen auf deinen Social Media Kanälen teilst oder Freunden zusendest!

    Marketing ist ein Arschloch

    #1 Marketing ist ein Arschloch – weil du nicht einfach nur eine E-Mail, einen Facebook-Post postest, ein lustiges Reel produzierst und plötzlich Tausende Kunden hast.

    Warum Pinky Gloves ein Marketing Desaster sind!

    Zwei selbsternannte Frauenversteher “erfinden” einen pinken Gummihandschuh, um Tampons “sicher?!, diskret und unsichtbar” aus- und einzuführen und dann im Plastikhandschuh verschwinden zu lassen…
     

    “Nein, das mach’ ich nicht umsonst” – 4 höfliche Wege gratis Anfragen abzulehnen!

    “Aline kannst du mal über meine Website schauen” “Meinen Newsletter checken” “Mir Feedback zu meinem Social Media Account geben?
     
    Und wenn wir nicht selbstbewusst zu unseren Preisen und Stundensatz stehen oder wir nur „für’n Appel und’n Ei“ arbeiten, geht zu viel Energie drauf, finanziell zu überleben.
     
     
    Das glaubst du nicht oder findest das zu schön, um wahr zu sein? Dann hör dir die aktuelle Folge des Minimalistischen Marketing Podcasts an. 

    Hallo, ich bin Aline...

    Aline Pelzer am Schreibtisch

    und unterstütze selbstständige Expertinnen, auf den Radar ihrer Wunschkunden zu gelangen und strategisch Kunden zu gewinnen ohne Zeit, Geld und Energie zu verschwenden. 

    Vor meiner Selbstständigkeit war ich bei verschiedenen Werbeagenturen angestellt. Dort machte ich bekannte Marken noch bekannter: Sie waren alle in Hochglanzmagazinen vertreten. 

    Seit drei Jahren bin ich nun selbstständig und habe vor allem eins gelernt: Kundengewinnung ist kein Mysterium, sondern übersichtliche Planung und nachhaltige Strategie. Einige meiner besten Techniken, Tipps & Tricks teile ich auf diesem Blog mit dir! Ich unterstütze dich dabei, dir ein online Business aufzubauen, dass mehr ist als nur ein teures Hobby.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    nv-author-image

    Aline Pelzer Aline Pelzer

    Wie ein Fisch im digitalen Wasser bewege ich mich sowohl privat als auch beruflich durch das Internet und weiß, wie man authentisch und emotional auf sich aufmerksam macht — ohne zu intim oder zu privat zu werden. Mit meinem Know-How mache ich dein Herzensbusiness ebenfalls sichtbar(er)!