Zum Inhalt springen

Schreibe
ein verkaufsstarkes
Angebot -


in vier Schritten

Was ist eigentlich ein verkaufsstarkes, unwiderstehliches Angebot? Eins kann ich dir verraten, die Beschreibung eines Produkts oder einer Dienstleistung ist es nicht.

Das bedeutet, dass wenn du zum Beispiel 6 Coaching-Calls oder eine Einzelsession anbietest, dies streng genommen KEIN Angebot ist. Jedenfalls nicht in dem Sprachgebrauch, wie ich ihn hier verwende.

Inhaltsverzeichnis: Visionboard erstellen & Ziele erreichen​

Erstelle ein Angebot, das Kunden wirklich wollen!

Stell dir vor, du gehst in eine Drogerie. Dort siehst – natĂĽrlich – einzelne Produkte aufgestellt, die du einzeln kaufen kannst. Soweit klar. Es gibt aber auch diese vor eingepackten Geschenk-Pakete. Vielleicht hast du ja selbst zu Weihnachten eins davon verschenkt?! 

FĂĽr diese Geschenkpakete bezahlst du natĂĽrlich mehr, weil sie mehr Produkte enthalten und auch fĂĽr den Beschenkten einfach edler & nach mehr aussehen, als wenn du die Produkte einzeln verschenkst.

Ähnlich verhält es sich mit verkaufsstarken Angeboten vs. Angeboten.

Ein verkaufsstarkes Angebot ist wie ein edles Geschenkpaket, es beinhaltet einfach mehr als ein einzelnes Produkt oder eine Dienstleistung. Es sind also nicht nur ein oder zwei Coaching Calls, die du anbietest, sondern ein inhaltlich wertvolleres und somit nĂĽtzlicheres Gesamtpaket. Und das ist natĂĽrlich teurer ist, weil es mehr beinhaltet.

Zum Beispiel könntest du 6 Coaching-Calls, ein Workbook und E-Mail-Support anbieten. Dadurch steht dein Produkt nicht mehr alleine dar, sondern wird durch zusätzlichen Service gestützt und wertvoller gemacht. Das Resultat: Du kannst es höherpreisig verkaufen, denn du bietest mehr Service an.

Mittlerweile verkaufe ganz, ganz, ganz selten, nur in Ausnahmefällen, eine einzelne Coaching Stunde mit mir. Denn ich weiß, dass dadurch nur eine einmalige Servicedienstleistung verkaufe und nicht meine wertvolleren Gesamtpakete. Ich möchte aber, dass meine Wunschkundin das bestmögliche Erfolgserlebnis hat. Mit einer einzigen Session ist das aber nicht möglich.

Dein unwiderstehliches Angebot - die 4 Schritte

Ein unwiderstehliches Angebot, ist ein Angebot bei dem dein Kunde:in das Gefühl hat, er hätte mehr bekommen, als er gezahlt hat!

4 Punkte sollte dein Angebot beinhalten, damit es unwiderstehlich ist:

1. Hook Warum spitzt dein idealer Kunde bei deinem Angebot die Ohren?

2. Das groĂźe Versprechen / Traum – Wohin will dein Kunde mit deiner Hilfe?

3. Vorteile Was sind die Vorteile die dein Angebot deinem Kunden bietet?

4. Features was bekommt dein Kunde von dir wenn er mit dir arbeitet?

Aline Pelzer - PR & Marketing Beratung

PR & Marketing
Crashkurs:
10 Tage
10 Tipps

Gratis

     

     

    Schritt 1:
    Der Hook deines unwiderstehlichen Angebots

    Der Hook, zu Deutsch Haken, ist der Part unseres Angebots, mit dem wir Neugier schaffen. Unser Wunschkunde „spitzt also seine Ohren“. Neugier setzt auch automatisch Adrenalin frei. Das passiert, weil der Kunde merkt, dass das Angebot ihm helfen kann.

    Du hasst also mit einem guten Hook direkt die Aufmerksamkeit der Intressent:innen bei dir & deinem Angebot. 

    Wie findest du also einen guten Hook? 

    Stelle dir einfach die Frage, was das größte Problem deines Kunden ist. Worüber macht er sich die größten Sorgen? Sein Problem, Herausforderung und Wunschzustand ist der Hook.

    Du kannst auch das Tool www.answerthepublic.com nutzen, um herauszufinden, wo deine Wunschkunden Schwierigkeiten haben. Answerthepublic gibt die Suchanfragen in Google an.

    Answerthepublic

    Schritt 2: Das groĂźe Versprechen

    Wir alle haben Träume, wir alle haben Ziele. Und wir wollen wahrscheinlich alle irgendwie unsere Träume und Ziele verwirklichen.

    Du und dein verkaufsstarkes Angebot bist das Tool für deinen Kund:innen, ihre Wünsche, Träume und Ziele zu erreichen. Ja, wir sind die Brücke. Und um hierbei die richtigen Worte zu finden, dürfen wir uns vor Augen führen, dass Kund:innen weniger aus rationalen Gründen kaufen, sondern eher aufgrund ihrer unterbewussten Werte und Wünsche. 

    Und gerade hier kannst du wunderbar mit dem Verständnis der Träume deiner Kunden punkten, weil sie das Vertrauen zu dir stärken.

    Für dieses Verständnis von dir, das in Vertrauen bei deinen Kund:innen mündet, kannst du den Wert deines Angebots festlegen. Wert hat das, was ihn ein Stück näher zu seinem Ziel bringt.

    Frage dich also: Wovon träumen deine Kund:innen?

    Schritt 3:
    Die Vorteile deines unwiderstehlichen Angebots

    Hier passieren die größten Fehler. Denn anstatt die Vorteile zu nennen, bleiben viele Selbstständige bei den Produktstärken stecken. Produktstärken sind aber die Features, die Inhalte deines Angebots und sollten nicht verwechselt werden.

    Machen wir einen kleinen Test.

    Wenn ich dir sage, mein Programm beinhaltet:

    • 6-Coaching-Calls
    • einen Workbook
    • E-Mail Support
    • Video-Tutorials

    Findest du das Angebot dann aussagekräftig? Wenn ja, warum? Was macht es für dich klar?

    Wenn nein, warum nicht? Vielleicht, weil diese Angaben jeder machen kann, der ein Programm verkauft. Sie sind total allgemein und beschreiben keine Vorteile, sondern nur Produktstärken. Die aber überzeugen nicht, da sie, wie oben bereits beschrieben, keine Problemlösung anbieten.

    Besser geht es so, indem man Vorteile so beschreibt:

    • Lerne, wie du mit deinem Business offline & online erfolgreich wirst.
    • Verfasse eine Angebots-Seite, die deinen Kunden auch wirklich anspricht.
    • Bewerbe dein Angebot auf Social Media, sodass es sich von selbst verkauft.

     

    Aber Produktstärken kauft niemand. Wir kaufen den Weg zum Ziel und das sind übersetzt die Vorteile unseres Angebots.

    Also, was sind die Vorteile deines Angebots?

    Schritt 4:
    Die Features deines unwiderstehlichen Angebots

    Nun darfst du endlich die Produktstärken deines Angebots nennen. Welche Features hat dein Angebot, was bietest du an?
    • 6 Coaching-Calls
    • Workbook
    • Videos usw.

    Mein Tipp: Verbinde die Produktstärken mit einem Vorteil fĂĽr deinen Kunden. So habe ich das bei meinem frĂĽheren Programm „Kundengewinnung mit Herz, Hirn & Plan“ gemacht:
    Dein unwiderstehliches Angebot

    Hier habe ich Produktstärken mit Vorteilen untermauert, um den Wert besser zu verdeutlichen und damit sich das Programm dadurch leichter verkauft.

    Nun bist du dran: Was sind die Features deines Angebots?

    Das ist der letzte Schritt fĂĽr dein unwiderstehliches Angebot – fertig!

    Hat dir dieser Blogbeitrag geholfen, dein verkaufsstarkes Angebot zu erstellen? 

    Dann freue ich mich, wenn du den Blogbeitrag auf deinen Social Media Kanälen teilst oder Freunden zusendest, denen er helfen kann! Du hast noch Fragen zum unwiderstehlichen Angebot?

    Ich biete auch einen Angebotscheck an, bei dem ich dir mit deinem Angebot unter die Arme greife. Klick hier fĂĽr, mehr Informationen.

    2 Gedanken zu „Verkaufsstarkes Angebot schreiben in 4 Schritten“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Aline Pelzer Aline Pelzer

    Aline Pelzer Aline Pelzer

    Wachstum ist wichtig, aber wertlos ohne Lebensqualität! Hi! Ich bin Aline, die Gründerin des minimalistischen Marketings! Und du bist wahrscheinlich leidenschaftliche:r Unternehmer:in mit fundierter Expertise, Können und Wissen, das deine Kunden:innen sehr wertschätzen. Um deine Reichweite und Sichtbarkeit auch online auszuweiten, suchst du nun eine Marketing-Expertin, die dich dabei unterstützt und mit dir einen glasklaren Online-Weg ebnet, der dir neben Durchblick und Orientierung natürlich auch Kunden & Umsatz bringt. ABER: Ohne Druck und stressige Marketing-Dogmen.